xxx

Nachhaltigkeit ist unser Prinzip

Das Forstwesen gilt von jeher als Sinnbild des nachhaltigen Wirtschaftens: „Nicht mehr Holz fällen, als nachwächst“, mahnte der sächsische Finanzexperte Hans Carl von Carlowitz 1713 in seiner „Anweisung zur wilden Baumzucht“. Schon im aufstrebenden Erzgebirge kannte man nämlich den Konflikt zwischen wirtschaftlichem Wachstum mit seinem unersättlichen Appetit auf frisches Holz einerseits und dem Schutz des Bestandes, dem pfleglichen Umgang mit der Natur, auf der anderen Seite.

Die vier Elemente nachhaltiger Tätigkeit

Für uns ist Nachhaltigkeit kein modischer Begriff, sondern die Schnittmenge von Umweltschutz, Arbeit, Geschäftsbeziehungen und nachhaltiger Beschaffung. An diesen Prinzipien richten wir unsere Geschäftstätigkeit aus:

1. Umweltschutz

Nur eine intakte Umwelt bietet eine gesunde Lebensgrundlage – für uns, aber auch für nachfolgende Generationen, für die wir Verantwortung tragen. Zu den großen Aufgaben unserer Zeit gehört es, die Artenvielfalt zu erhalten und wertvolle Lebensräume zu schützen. Diesem Anspruch gemäß verarbeiten wir ausschließlich PEFC-zertifizierte Hölzer überwiegend aus heimischen Beständen.

2. Arbeit und Soziales

Unternehmerischer Erfolg wird von und für Menschen gemacht. Deshalb stehen bei uns die Mitarbeiter im Zentrum aller Entscheidungen: Wir bieten hervorragende Arbeitsbedingungen und belohnen überdurchschnittlichen Einsatz. Wir möchten wachsen, als Unternehmen und mit jedem einzelnen Mitarbeiter. Zudem sind wir in unserer Region tief verwurzelt und übernehmen deshalb Verantwortung über das Werkstor hinaus. Traditionell unterstützen wir soziale, ökologische und sportliche Initiativen mit Spenden und dem Engagement unserer Leute.

3. Geschäftsbeziehungen

Mit unseren Geschäftspartnern streben wir eine langfristige Zusammenarbeit an, die sich an den Grundsätzen Ehrbarer Kaufleute orientiert: Wir halten unsere Versprechen und berücksichtigen bei unserem Handeln selbstverständlich die berechtigten Interessen aller Vertragsparteien. Wir wünschen uns außerdem hoch zufriedene Kunden, die immer wieder kaufen und uns an ihre Kontakte weiterempfehlen. Um dies sicherzustellen, arbeiten „Wir bei Obermeier“ Hand in Hand, mit aller Erfahrung, vollem Einsatz und modernster Technologie.

4. Nachhaltige Beschaffung

Im Einkauf liegt nicht nur der Gewinn, wie es eine alte Kaufmannsregel beschreibt. Hier entscheidet sich auch, ob die anderen Unternehmensziele erreicht werden, nämlich eine dauerhaft ressourcenschonende, ökologische und soziale Ausrichtung der gesamten Organisation. So ganz nebenbei tragen wir mit diesen Grundsätzen auch dazu bei, die Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen zu stärken. Lassen Sie uns gemeinsam die (Geschäfts-)Welt zu einem besseren Ort machen – für die Umwelt und alle Menschen, die mit uns in Kontakt kommen.